Anstatt Kartoffelbrei: Avocado-Gurken-Brei

Eine kreative Idee, die wir von Freunden aufgeschnappt haben: Kartoffelbrei ist bekannt im ganzen Land und bei jedermann beliebt. Doch ist auch jede Kartoffel basisch? Hier scheiden sich die Geister. Fakt ist, dass vor allem die Haut basisch auf den Körper wirkt, doch bei Kartoffelbrei fehlt diese. Wer eine interessante und vor allem alkalisierende Alternative zu Kartoffelbrei sucht, ist heute fündig geworden:

Avocado und Gurke ergeben als Kombination einen leckeren Brei, der sich pH-Wert erhöhend auf den Körper auswirken kann. Davon abgesehen haben die beiden Gemüsesorten hohe Nährwerte: Avocados enthalten alle möglichen Vitamine, sowie Folat und Kalium, zudem Magnesium, Mangan, Kupfer und Zink.

Die Gurke besteht vor allem aus Wasser und kann somit entschlackend wirken. Sie ist ein Null-Kalorien-Gemüse und enthält viel Kalium, Vitamin A und Vitamin C. Man kann also davon ausgehen, dass diese beiden Gemüsesorten in der Kombination nicht nur lecker schmecken, sondern auch überaus gesund sind.

Man kann Avocado und Gurke natürlich auch einfach in mundgerechte Stücke schneiden und als Salat genießen. Das folgende Rezept macht aus beiden einen Brei, der frisch schmeckt und belebt:

Zutaten:
1 Avocado, reif und zerkleinert
2 mittlere Salatgurken, in Scheiben
Saft von 1 Zitrone
½ TL organisches Meersalz
1 EL frisches Koriandergrün (Cilantro), gehackt

Zubereitung:
Alle Zutaten (ausgenommen Cilantro) in eine Küchenmaschine geben und fein pürieren. In eine Schüssel geben und ca. 1 Stunde kalt stellen. Mit Koriandergrün garnieren und servieren.

Weitere Basische Rezepte finden Sie in unserer kostenlosen Basische-Rezepte-Sammlung.

Die 4 Besten Gurken Rezepte

Gurken werden überall auf der Welt angebaut, und es gibt sie in vielen verschiedenen Erscheinungsformen (botanischer Name: Cucurbitaceae). Gurken gehören zu den bekömmlichsten und basischsten Nahrungsmitteln überhaupt, und erhöhen auf natürliche Weise den pH-Wert im Körper. Sie enthalten viel Vitamin K, haben wenige Kalorien und bestehen aus 95% Wasser.

Nun zu den beliebtesten Gurkenrezepten:

1. Gurken-Avocado-Suppe

Avocado passen bestens zu Gurken, haben ebenfalls einen hohen pH-Wert und eine Kombination daraus schmeckt herrlich, so z.B. unsere kalte Gurken-Avocado-Suppe.

Folgende Zutaten werden benötigt:
1 Salatgurke, gewürfelt
1 Avocado, gewürfelt
1 EL frischer Zitronensaft
2 EL frisches Koriandergrün, gehackt
1 EL Jalapenos, gehackt
200g Naturjoghurt, fettarm
200ml kaltes Wasser
1 TL Meersalz
1/4 TL frischer Pfeffer

Zubereitung:
In einer Küchenmaschine alle Zutaten pürieren, mit Frischhaltefolie abdecken, 1 Stunde kühl stellen und mit Koriander garnieren.

2. Gurkensalat

Etwas für Salatliebhaber: Ein leckeres Gurkensalat-Rezept:

Zutaten:
2 mittelgroße Salatgurken, in Scheiben
75ml Apfelessig
75ml kaltes Wasser
1 Prise Stevia
1/2 TL Meersalz
1/4 TL frischer Pfeffer
2 TL frische Petersilie

Zubereitung:
Gurkenscheiben in eine Schüssel geben.
Alle anderen Zutaten miteinander vermischen, dazugeben, gut umrühren und servieren.

3. Gurken-Smoothie

Magst Du einen schönen frischen Smoothie im Sommer? Dann ist dieses Gurken-Smoothie-Rezept wohl etwas für Dich:

Zutaten:
1 Salatgurke, grobe Stücke
1 grüner Apfel, grobe Stücke
Einige Minzeblätter

Zubereitung:
Einfach die Eiswürfel zusammen mit allen Zutaten im Mixer zu einem Smoothie verarbeiten. Fertig!

4. Gurken-Papaya-Salat

Wer unter Diabetes leidet kann seinem Körper mit diesem Gurken-Papaya-Rezept etwas Gutes tun:

Zutaten:
2 mittlere Gurken, in Scheiben
100ml kaltes Wasser
1 Prise Stevia
1/3 TL Meersalz
1/2 Papaya, gewürfelt

Zubereitung:
In einer großen Schüssel Gurken, Papaya und die anderen Salatzutaten gut miteinander vermischen, einige Minuten kühlstellen und dann servieren.

Weitere kostenlose basische Rezepte finden Sie hier.